Suche
  • Hanno

Superfood Erbsengrün (Pisum sativum)


… aber auch Erbsensprossen oder Erbsenkresse genannt.






Heute erfährst Du, wie Du mit einem köstlichen und gesunden Erbsengrünkraut Deine Küche pimpen kannst. Wie der Name auch schon sagt, schmecken die herrlich frischen Erbsensprossen nach Erbsen.

Mit Erbsengrün versorgst Du Dich mit Vitamin A, Vitamin C, diversen B Vitaminen, verschiedenen Mineralstoffen und Spurenelementen wie Eisen, Kalzium, Zink und Magnesium - also alle Eigenschaften, die einem Superfood zugeschrieben wird.

Ob auf deinem Balkon, in Deinem Garten oder in Deiner Küche, die Erbsensprossen kannst Du ganz einfach selber züchten.

Erbsengrün kannst Du roh essen.



Mit seinen nussigen bis leicht süßlichen Aromen kannst du die Sprossen zum Verfeinern von Suppen, Eintöpfe, Gemüsegerichte, aber auch von Salat oder Spinat verwenden.


Wie geht’s?


Für die Erbsensprossen sind ganze grüne oder braune Erbsen geeignet. Diese bekommst du in diversen Supermärkten, aber auch in BIO-Läden und speziell im Kaufland.

  • Nimm ca. 5 EL grüne oder braune Erbsen.

  • Weiche die Erbsen für 12 Stunden in reichlich Wasser ein. Durch das Einweichen aktivierst Du den Keimprozess.

  • Spüle nach der Einweichzeit die Erbsen gründlich ab, gib sie in ein Keimglas (DIY Anleitung unter: https://www.rohkost24.net/keimglas) und lass das Ganze 3 Tage ankeimen.

  • Das Sprossenglas 2 - 3 x täglich wässern.


TIPP:


Erbsen sind Dunkelkeimer. Zwar keimen diese auch bei Licht, doch verbessert sich die Keimrate, wenn sie dunkel ankeimen. Decke also dein Keimgerät die ersten zwei bis drei Tage zu. Die Keimlinge dürfen auch kälter stehen. Durch die kältere Temperatur wachsen sie kompakter. Besonders im Sommer sollten sie im Schatten heranwachsen. Mit zu viel Sonne verlieren die Sprossen ihre Süße.


  • Nach der Keimzeit fülle eine Anzuchtschale mit ca. 2 cm hoher Erde. Verteile die Erbsenkeimlinge darauf und bedecke sie mit einer dünnen Schicht Erde. Als Anzuchtschale kannst du eine richtige Schale nehmen, alternativ eignen sich dafür aber auch wiederverwertbare to Go Schalen oder Suppen Behälter aus Pappe – analog unserem Bild.

  • Stelle die Schale in Fensternähe und lasse das ganze um die 8 bis 12 Tage bei einer Umgebungstemperatur von 18 – 22°C wachsen. Du kannst es auch noch länger wachsen lassen und ein paar Tage später ernten.

Im Kühlschrank kannst du die Sprossen zwischen 7-10 Tage aufbewahren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Smart Gardening und pimpen Eurer Gerichte.


Liebe Grüße Euer Hanno



1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen